Menü
0
Kategorien
https://www.happy-house.nl/de/kundenservice/allgemeine-geschaeftsbedingungen
Suche
Warenkorb

Allgemeine Geschäftsbedingungen Happy-House

Artikel 1. Parteien

1. Happy-House: Knoop B.V. eingetragen bei der Niederländischen Handelskammer unter der Nummer 10012259 mit Geschäftssitz in Velp (Gld) an der Florijnweg 2 (6883 JP), die sich aus diesen allgemeinen Bedingungen beruft.
2. Weitere Einzelheiten zu Happy-House:
Website: www.happy-house.nl
E-Mail: info@happy-house.nl
Telefonnummer: 026 – 362 3138
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: 821476725B01
3. Der Kunde: der (potentielle) Abnehmer der von Happy-House angebotenen Dienstleistungen und Waren.
4. Konsument: der Kunde, der eine natürliche Person ist und der zu Zwecken außerhalb seiner geschäftlichen oder beruflichen Tätigkeit handelt.

Artikel 2. Anwendbarkeit

1. Diese Bedingungen sind Bestandteil aller (zukünftigen) Angebote, Verträge und sonstigen vertraglichen Beziehungen zwischen Happy-House und der Kunde.
2. Abweichungen von diesen Bedingungen gelten nur insoweit, als sie ausdrücklich und schriftlich von den Parteien vereinbart worden sind.
3. Allgemeinen (Einkaufs-)Bedingungen des Kundes wird ausdrücklich widersprochen.
4. Auch Dritte, die von Happy-House in die Ausführung des Vertrags einbezogen werden, können sich auf diese allgemeinen Bedingungen berufen.
5. Wenn ein oder mehrere Teil(e) der Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen nichtig sind oder vernichtet werden, bleiben die übrigen Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen anwendbar. In solchen Fällen müssen sich die entsprechenden Parteien dann konsultieren, um sich auf neue Regeln zu einigen, die die nichtigen oder für nichtig erklärten Bestimmungen ersetzen sollen; dabei sollen der Zweck und der Sinn der nichtigen oder für nichtig erklärten Bedingungen so weit wie möglich zum Ausdruck gebracht werden.

Artikel 3. Angebot und Vereinbarung

1. Jedes Angebot, in Form eines Angebots oder anderweitig, ist in seiner Gesamtheit und vorbehaltlos unverbindlich und widerruflich, es sei denn, Happy-House hat schriftlich etwas anderes angegeben.
2. Die Preise, wie sie auf der Website oder in jeder anderen Form eines Angebots angegeben sind (sofern nicht anders angegeben), sind in Euro und ohne Mehrwertsteuer und Abgaben, Zuschlägen un anderen Faktoren unterliegen.
3. Alle Angaben von Happy-House über Anzahl, Größe, Gewicht und Farbe der Artikel in den ausgestellten oder zur Verfügung gestellten Entwürfen, Mustern, Zeichnungen, Abbildungen, Fotografien oder Modellen sind nur Anhaltspunkte. Eine geringfügige Abweichung davon in dem gelieferten Artikel führt nicht zu einem Mangel bei der Erfüllung des Vertrages seitens Happy-House.
4. Offensichtliche Mängel und Irrtümer im Angebot sind für Happy-House nicht bindend.
5. Jedes Angebot ist nur so lange gültig, wie der Vorrat reicht.
6. Ein Angebot gilt nicht automatisch für Nachbestellungen, Nachbestellungen oder Verlängerungen.
7. Der Vertrag kommt zustande, nachdem beide Parteien ein schriftliches Übereinkommen unterzeichnet haben, nachdem Happy-House eine schriftliche Annahme bestätigt hat oder nachdem Happy-House mit der Ausführung begonnen hat.
8. Der Vertrag wird ausdrücklich unter der aufschiebenden Bedingung der ausreichenden Verfügbarkeit der bestellten Waren abgeschlossen.

Artikel 4. Durchführung/Lieferung

1. Der Kunde gibt Happy-House die Gelegenheit, den Übereinkommens auszuführen. Der Kunde verpflichtet sich, die für die Ausführung des Übereinkommens durch Happy-House erforderliche Mitwirkung zu leisten.
2. Happy-House wird versuchen, die Vereinbarung innerhalb der angegebenen/geschätzten Frist zu erfüllen. Diese Frist ist nicht zwingend, was bedeutet, dass der Kunde Happy-House immer in Versäumnis erklären muss, wobei eine beträchtliche und angemessene Frist für die Erfüllung gegeben werden muss, bevor der Kunde berechtigt ist auf irgendeine Rechtsmittel/Recht.
3. Falls Happy-House sorgt für die Lieferung, muss der Kunde eine Lieferadresse angeben, an der Happy-House die Waren zwischen 08.00 und 22.00 Uhr des angegebenen Datums liefern (oder liefern lassen) kann. Wenn der Kunde am angegebenen Datum zum Zeitpunkt der Lieferung der Waren nicht anwesend ist, gehen die weitere Kosten für die Präsentation der Waren zu einem späteren Zeitpunkt zu Lasten des Kundes. Der Kunde kann dann auch eine Nachricht erhalten, dass die Bestellung bei Happy-House oder an einem Abholort abgeholt werden kann. Happy-House verwahrt die Güter für einen Zeitraum von einem Monat ab dem vereinbarten Lieferdatum. Wenn der Kunde die Güter nicht innerhalb von drei Arbeitstagen nach der Mitteilung von Happy-House über die Erledigung eines Auftrags oder nach dem vereinbarten Liefertermin abgeholt hat, kann Happy-House eine angemessene Gebühr für Lagerkosten und Planungkosten in Rechnung stellen. Das Risiko der Beschädigung und/oder Vernichtung innerhalb der Lagerzeit geht zu Lasten des Kundes.
4. Wenn die Lieferung im Büro von Happy-House erfolgt und der Kunde die Waren dort abholt, muss der Kunde den vereinbarten Liefertermin einhalten. Wenn der Kunde die Waren nicht zum vereinbarten Termin abholt, hat Happy-House die Möglichkeit, die angemessenen Kosten für die Lagerung der Waren vom Kunden zurückzufordern.
5. Happy-House steht es frei, den Auftrag und/oder die Lieferung von Dritten ausführen zu lassen. Art. 7:404 des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches wird im Vertrag ausdrücklich ausgeschlossen.
6. Die Lieferung von Waren erfolgt erst nach Abschluss des Vertrages. Das Risiko des Verlusts oder der Wertminderung der zu liefernden Waren trägt der Kunde ab dem Zeitpunkt, an dem sie zur Verfügung gestellt werden oder gestellt werden würden, dieser Zeitpunkt wird jedoch unter der Verantwortung des Kundes verzögert. Dies unabhängig davon, ob der Eigentumsübergang bereits stattgefunden hat.
7. Happy-House ist berechtigt, den Vertrag in mehreren Phasen auszuführen und den so ausgeführten Teil separat in Rechnung zu stellen. Wenn der Vertrag in Phasen ausgeführt wird, kann Happy-House die Ausführung der Teile, die zu einer nachfolgenden Phase gehören, aussetzen, bis der Kunde die Ergebnisse der vorhergehenden Phase schriftlich genehmigt hat. Die Genehmigung bedeutet, dass Happy-House nicht mehr für Mängel haftbar gemacht werden kann, die zum Zeitpunkt der Genehmigung vernünftigerweise hätten bekannt sein können.
8. Ohne säumig zu sein, kann Happy-House einen Antrag auf Änderung der Vereinbarung ablehnen, wenn dies qualitative und/oder quantitative Folgen haben könnte, z.B. für die in diesem Zusammenhang auszuführenden Arbeiten oder die zu liefernden Güter.

Artikel 5. Eigentumsübertragung, Eigentumsvorbehalt und Gefahrenübergang

1. Jegliche Übertragung des Eigentums aufgrund der Vereinbarung zwischen den Parteien, die möglicherweise im Widerspruch zur tatsächlichen Vollmacht steht, geht erst dann auf den Auftraggeber über, wenn er alles, was der Kunde Happy-House diesbezüglich vertraglich schuldet oder schulden wird, vollständig bezahlt hat. Dazu gehören nicht nur die Hauptsumme, sondern auch alle weiteren Geldbußen, zusätzlichen Kosten oder außergerichtlichen Inkassokosten.
2. Aufgrund dieses Eigentumsvorbehalts ist der Kunde daher nicht berechtigt, die Güter zu veräußern oder zu belasten, z.B. mit einem Pfandrecht. Sofern nicht anders vereinbart, ist es dem Kunden nicht gestattet, Änderungen an den unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren vorzunehmen.
3. Im Zusammenhang mit der Wirksamkeit des Eigentumsvorbehalts ist der Kunde verpflichtet, Happy-House bei drohender Zahlungsunfähigkeit, Zahlungseinstellung, Insolvenz oder bei drohender Pfändung der unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren durch Dritte rechtzeitig und angemessen zu informieren. Der Kunde ist auch verpflichtet, die unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren ausreichend gegen Beschädigung und Diebstahl zu versichern.
4. Wenn der Kunde eine Verpflichtung aus dem Vertrag nicht erfüllt, ist der Kunde verpflichtet, auf Verlangen von Happy-House alle erforderliche Mitwirkung zu leisten, damit Happy-House über die gelieferten Waren wieder unbelastet verfügen kann. Dazu gehört auch die Verpflichtung, auf Verlangen von Happy-House die Güter auf Kosten des Kundes zu demontieren und zurückzusenden.

Artikel 6. Garantie und Haftung

1. Der Kunde akzeptiert, dass alle Waren und Dienstleistungen mit allen bekannten, unbekannten, sichtbaren und unsichtbaren faktischen und rechtlichen Mängeln, Belastungen und Einschränkungen geliefert werden. Es werden keine anderen Garantien als die vom Lieferanten von Happy-House gegebenen oder anderweitig ausdrücklich vereinbarten gegeben.
2. Der Kunde ist verpflichtet, die Lieferung und Ausführung so schnell wie möglich, spätestens jedoch innerhalb von 10 Stunden, auf Übereinstimmung in Bezug auf Menge und Qualität zu überprüfen. Entspricht die Leistung nicht dem, was aufgrund der Vereinbarung erwartet werden konnte, und liegt daher ein Mangel vor, muss der Kunde Happy-House innerhalb von 24 Stunden nach der Lieferung davon in Kenntnis setzen.
3. Nach der Information im Sinne des vorigen Absatzes wird Happy-House den Mangel in angemessenem Umfang kostenlos wiederherstellen oder ersetzen. Im Falle von wiederherstellen hat Happy-House die Wahl, wo der Mangel behoben werden soll. Der Kunde ist verpflichtet, den Transport zu bezhalen. Nur wenn die Rücksendung genehmigt ist, bezahlt Happy-House die Rücksendung nach Wiederherstellen oder Ersatz. Wenn keine der beiden oben beschriebenen Abhilfen ausreicht, um den Mangel wirksam zu beheben, hat der Kunde das Recht, den Vertrag aufzulösen, wobei der Kunde die Kosten für die Rücksendung der gelieferten Waren zu tragen hat. Das Vorstehende gilt, ohne dass der Kunde Anspruch auf irgendeine Entschädigung hat.
4. Wenn der Mangel auf einen Fehler zurückzuführen ist, der dem Kunde zuzuschreiben ist, oder der Kunde Happy-House zu spät über den Mangel informiert hat, oder der Kunde den Abschluss einer Phase bestätigt hat, oder der Kunde den Beginn eines nachfolgenden Phase genehmigt hat oder der Kunde die gelieferten in Gebrauch genommen hat, oder in jedem Fall, wenn eine Frist von 3 Monaten nach der Lieferung verstrichen ist, verfällt das Recht des Kundes auf jegliche Nachbesserungen/Garantie. Die Beweislast bezüglich der Zurechnung des Fehlers liegt beim Kunden.
5. Das Vorhandensein eines Mangels schließt die Zahlungsverpflichtung des Kundes nicht aus.
6. Der Kunde hat niemals Anspruch auf jegliche Nachbesserung, wenn der gelieferten falsch oder nachlässig benutzt worden ist. Unter unsachgemäßem Gebrauch versteht man unter anderem eine unsachgemäße Handhabung oder einen Gebrauch und eine Verwendung, bei der Gebrauchs- oder Wartungsanweisungen nicht befolgt wurden. Der Kunde hat alle Vorschriften, Gebrauchsanweisungen und Anweisungen, die für die (Verwendung der) Güter gelten, einschließlich der Anweisungen in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Gebrauchsanweisung für die Güter, strikt zu befolgen. Der Kunde haftet für alle Schäden, die sich daraus ergeben, dass die oben genannten Vorschriften und Gebrauchs- und Bedienungsanleitungen nicht oder nicht vollständig eingehalten werden.
7. Jeglicher Garantie- oder sonstiger Anspruch des Kundes auf Happy-House erlischt in jedem Fall, wenn der Kunde oder andere auf Anweisung oder mit Zustimmung des Kundes Änderungen an oder in der gelieferten oder zur Verfügung gestellte vorgenommen haben.
8. Falls Happy-House gegenüber dem Kunde haftbar ist, ist diese Haftung jederzeit auf den Betrag beschränkt, auf den die von Happy-House abgeschlossene Berufs- oder Unternehmenshaftpflichtversicherung den Kunde berechtigt, oder, falls der Versicherer nicht ausbezahlt, auf den Betrag des Rechnungsbetrags von dem das schadensbegründende Ereignis ausging, falls vorhanden, der um 15% erhöht werden muss.
9. Die Haftung von Happy-House erstreckt sich zu keinem Zeitpunkt auf Folgeschäden und, außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit auch nicht auf Sachschäden, Personenschäden, immaterielle Schäden oder entgangenen Gewinn.
10. Happy-House untersucht beim Verkauf der Waren keine individuellen medizinischen/körperlichen oder anderen negativen Folgen für ein Haustier oder eine Person. Die Waren könnten auch einen negativen Einfluss auf medizinisch schwache(n) Haustiere haben oder eine mögliche allergische Reaktion auslösen. Es liegt in der Eigenverantwortung des Kunden, solche Einflüsse zu untersuchen, und zu diesem Zweck ist der Kunde verpflichtet, die Ware sorgfältig zu prüfen und im Falle (des Auftretens) eines negativen Einflusses die weitere Verwendung unverzüglich zu unterlassen. Alle Folgen gehen zu Lasten und auf Risiko des Kunden oder wenn der Kunde diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zuwider gehandelt hat.
11. Der Kunde hält Happy-House schadlos gegen alle Schäden, die Dritte im Zusammenhang mit dem Vertrag infolge von Handlungen von Happy-House, einschließlich der Unterlassung von Handlungen, die auf den vom Kunde falsch, unvollständig oder zu spät gelieferten Informationen, Daten und Dokumenten beruhen, oder infolge von unrichtiger oder unvollständiger Verwendung der Waren oder Dienstleistungen entstehen oder wenn der Kunde diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zuwider gehandelt hat.
12. Die Produkte unterliegen einer 12-monatigen Garantie für unsichtbare Mängel, mit Ausnahme der in den allgemeinen Geschäftsbedingungen genannten Ausnahmen. In allen Fällen ist die Frist, innerhalb derer Happy-House für jegliche Abhilfe, wie z.B. Schadenersatz, haftbar gemacht werden kann, auf 12 Monate nach Lieferung beschränkt.

Artikel 7 Preise und Zahlung

1. Dieses Abkommen wurde im gegenseitigen Einvernehmen geschlossen. Durch den Abschluss des Abkommens betrachten die Parteien die Preise als angemessen und fair.
2. Eine zusammengesetzte Offerte verpflichtet Happy-House nicht dazu, einen Teil des Auftrages für einen entsprechenden Teil des notierten Preises auszuführen.
3. Sofern nicht anders vereinbart, hat der Kunde den fälligen Betrag vor der Lieferung vollständig zu bezahlen. Erfolgt die Zahlung per Rechnung, so ist diese innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt per Giroüberweisung zu begleichen. Happy-House ist berechtigt, die Rechnung sofort nach Vertragsabschluß zu versenden.
4. Bei Überschreitung des vereinbarten Zahlungsziels ist Happy-House berechtigt, dem Kunde unverzüglich Verzugszinsen in Höhe von 1% der Hauptsumme pro Monat sowie einen Betrag - ohne Minderung - für außergerichtliche Inkassokosten in Rechnung zu stellen. Die letztgenannten Kosten belaufen sich auf 15% der geschuldeten Hauptsumme mit einem Mindestbetrag von EUR. 100,- ohne Mehrwertsteuer.
5. Ohne die ausdrückliche schriftliche Zustimmung von Happy-House ist es dem Kunde nicht gestattet, seine Zahlungsverpflichtungen aufzurechnen und/oder auszusetzen und/oder zurückzubehalten, weshalb der Kunde auch kein Zurückbehaltungsrecht geltend machen kann.

Artikel 8 Beendigung des Vertrags

1. Happy-House hat das Recht, den Vertrag mit dem Kunde mit sofortiger Wirkung für die Zukunft durch eine schriftliche Mitteilung ohne (weitere) vorherige Mahnung aufzulösen, wenn:
a) der Kunde ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Happy-House seinen Geschäftsbetrieb ganz oder teilweise einstellt oder anderweitig liquidiert und/oder seinen Geschäftsbetrieb wesentlich ändert oder auf einen Dritten überträgt;
b) dem Kunde (vorläufig oder nicht vorläufig) ein Zahlungsaufschub gewährt wird oder der Kunde den Konkurs erklärt, der Kunde einen Antrag auf die Beantragung eines Umschuldungsabkommens stellt oder der Kunde unter Vormundschaft oder Verwaltung gestellt wird.
c) ein dem Kunde zustehendes Recht gepfändet wird.
2. Im Falle der Auflösung des Vertrags sind alle Zahlungen, die der Kunde an Happy-House schuldet, sofort und in voller Höhe fällig. Wenn die Lieferung nicht vollständig abgeschlossen ist, schuldet der Kunde einen proportionalen Anteil der Gesamtsumme.
3. Im Falle einer Vertragsbeendigung wird der Kunde auf Wunsch von Happy-House alle erforderliche Mitwirkung leisten, damit Happy-House die gelieferte Ware wieder ungehindert entsorgen kann.
4. Die Abschnitte 7:408 des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches sind von der Vereinbarung ausgeschlossen. Der Kunde hat keine Möglichkeit, einen Entsendungsvertrag vorzeitig zu kündigen.

Artikel 9. Höhere Gewalt

1. Unter höherer Gewalt sind neben den diesbezüglichen Bestimmungen des Gesetzes und der Rechtsprechung alle äußeren, vorhersehbaren oder unvorhersehbaren Ursachen zu verstehen, auf die Happy-House keinen Einfluß ausüben kann. Darunter fallen u.a. Krieg, Arbeitsunruhen, Streiks, Epidemien, Verkehrsstörungen, unvorhersehbare Stagnation, Störungen oder Ausfälle in der Energieversorgung, Unzulänglichkeiten der Parteien, auf die Happy-House bei der Erbringung der Durchführung angewiesen ist, Personalkrankheit, Transportschwierigkeiten, Brand, Verlust oder Beschädigung während des Transports und staatliche Maßnahmen.
2. Während höherer Gewalt werden die Verpflichtungen von Happy-House ausgesetzt. Wenn
die Erfüllung aufgrund höherer Gewalt länger als ein Monat unmöglich ist oder andere Umstände vorliegen, die die Erfüllung der Verpflichtungen von Happy-House unverhältnismäßig belasten, ist Happy-House berechtigt, den Vertrag durch Mitteilung an den Kunde ohne gerichtliches Einschreiten ganz oder teilweise aufzulösen, ohne in diesem Fall zu irgendeiner Schadenersatzverpflichtung verpflichtet zu sein.
3. Wenn Happy-House beim Eintreten der höheren Gewalt bereits einen Teil ihrer Verpflichtungen erfüllt hat, ist sie berechtigt, den bereits gelieferten oder ausgeführten Teil gesondert in Rechnung zu stellen oder einen Teil des im Voraus bezahlten Betrags gutzuschreiben.

Artikel 10 Geistige Eigentumsrechte

1. Happy-House behält sich die Rechte und Befugnisse vor, die ihm kraft des Urheberrechtsgesetzes und anderer Gesetze und Vorschriften über geistiges Eigentum zustehen.
2. Die Marken, Bilder, Logos und Fotografien, die auf der Website verwendet und angezeigt werden, sowie Waren von Happy-House sind eingetragene oder nicht eingetragene Marken von Happy-House oder Dritten und dürfen ohne vorherige Zustimmung des Eigentümers dieser Marken nicht kommerziell genutzt werden.

Artikel 11 Gerichtswahl, Rechtswahl und Übertragung von Rechten

1. Happy-House ist berechtigt, seine Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag auf Dritte zu übertragen. Der Kunde ist nur mit schriftlicher Zustimmung von Happy-House befugt, seine Rechte und Pflichten auf einen Dritten zu übertragen.
2. Auf diese - und andere zwischen den Parteien geschlossene Vereinbarung(en) - findet ausschließlich niederländisches Recht Anwendung, mit der ausdrücklichen Ausnahme des Wiener Kaufrechtsübereinkommens. Sollte in der Zukunft zwischen den Parteien eine Verpflichtung entstehen, die nicht aus einer Vereinbarung resultiert, so unterliegt auch diese Verpflichtung dem niederländischen Recht.
3. Im Falle eines Rechtsstreits, der sich aus der Vereinbarung zwischen den Parteien ergibt, ist das ausschließliche und absolut zuständige Gericht das Gericht in dem Bezirk, in dem Happy-House seinen Sitz hat. Im Falle einer Streitigkeit zwischen den Parteien über außervertragliche Schuldverhältnisse ist ebenfalls das Gericht des Bezirks, in dem Happy- House ihren Sitz hat, das ausschließlich und absolut zuständige Gericht.

Artikel 12 Widerrufsrecht

1. Dieser Artikel gilt nur im Falle des Verkaufs an einen Konsument und wenn der Vertrag nicht in einem physischen Geschäft, sondern auf Distanz (Fernabsatzvertrag), z.B. über den Webshop, abgeschlossen wurde.
2. Grundsätzlich hat der Konsument das Recht, den Vertrag innerhalb einer Frist von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Der Konsument hat jedoch kein Widerrufsrecht, wenn der Kauf Waren betrifft, die nach den Spezifikationen des Konsuments hergestellt wurden, die nicht vorgefertigt sind und die auf der Grundlage einer individuellen Auswahl oder Entscheidung des Konsuments hergestellt werden oder die eindeutig für eine bestimmte Person bestimmt sind. Auch in anderen in Artikel 6:230o des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches genannten Fällen hat der Konsument kein Widerrufsrecht.
3. Die Widerrufsfrist läuft 14 Tage nach dem Tag ab, an dem der Konsument oder ein vom Konsument angegebener Dritter, der nicht der Beförderer ist, den körperlichen Besitz an den Waren erwirbt, oder bei Verträgen, bei denen der Konsument mehrere Waren in derselben Bestellung bestellt hat, die getrennt geliefert werden sollen, an dem Tag, an dem der Konsument oder ein vom Konsument angegebener Dritter, der nicht der Beförderer ist, den körperlichen Besitz an der letzten gelieferten Ware erwirbt.
4. Um das Widerrufsrecht ausüben zu können, muss der Konsument Happy-House die Entscheidung zum Widerruf durch eine unmissverständliche Erklärung (z.B. schriftlich per Post, Fax oder E-Mail) mitteilen. Zu diesem Zweck kann der Konsument das beigefügte Muster des Rücktrittsformulars verwenden, das am Ende dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen abgebildet ist und das ebenfalls über diesen Link heruntergeladen werden kann, aber nicht dazu verpflichtet ist.
5. Der Widerruf muss innerhalb der zu diesem Zweck gesetzten Frist erfolgt sein, wenn die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vom Konsument vor Ablauf der Widerrufsfrist abgesandt worden ist.
6. Wenn der Konsument vom Vertrag zurücktritt, werden alle bis zu diesem Zeitpunkt vom Konsument geleisteten Zahlungen, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich aus der vom Konsument gewählten Lieferung ergeben, die nicht der von Happy-House angebotenen Standardlieferung entspricht), unverzüglich und in jedem Fall spätestens 14 Tage, nachdem Happy-House über die Entscheidung des Konsuments, vom Vertrag zurückzutreten, informiert wurde, von Happy-House erstattet. Happy-House erstattet dem Konsument mit demselben Zahlungsmittel, mit dem er das ursprüngliche Geschäft getätigt hat, es sei denn, der Konsument hat der Zahlung mit einem anderen Zahlungsmittel ausdrücklich zugestimmt; in jedem Fall werden dem Konsument für eine solche Erstattung keine Kosten in Rechnung gestellt.
7. Happy-House ist berechtigt, die Rückerstattung auszusetzen, bis er die Waren zurückerhalten hat oder der Konsument nachgewiesen hat, dass er die Waren zurückgegeben hat, je nachdem, welcher Zeitpunkt früher liegt. Happy-House holt die Waren ab oder der Konsument muss die Waren unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag, an dem der Konsument Happy-House seine Entscheidung, vom Vertrag zurückzutreten, mitgeteilt hat, an Happy-House zurückgeben oder übergeben. Die Rückgabefrist ist gewahrt, wenn der Konsument die Ware vor Ablauf der 14-tägigen Frist zurückgibt. Die direkten Kosten der Rücksendung der Waren gehen zu Lasten des Konsuments. Der Konsument haftet nur für die Wertminderung der Ware, die sich aus der Nutzung der Ware ergibt und die über das hinausgeht, was zur Bestimmung der Art, der Eigenschaften und der Funktionsweise der Ware erforderlich ist.
8. Formblatt des Widerrufsformulars; um dem Konsument den Widerruf zu erleichtern, stellt Happy-House dem Konsument das unten erwähnte Formular zur Verfügung. Der Konsument kann dieses Formular verwenden, um den Vertrag zu widerrufen.

--------------------------------------------------------------------------------------------- -------------

Zu Happy-House Florijnweg 2 6883 JP
Velp (Gld)

The Netherlands

info@happy-house.nl www.happy-house.nl

Ich/Wir (*) gebe(n) hiermit bekannt, dass ich/wir (*) von meinem/unserem (*) Kaufvertrag über folgende Waren (*) widerrufen / zurücktrete(n)

- Bestellt am (*)/Erhalten am (*) - Name/Namen Konsument(en) - Konsument ansprechen
- Adresse Konsument(en)

- Unterschrift des/der Konsument(s) (nur wenn dieses Formular auf Papier eingereicht wird) - Datum(*)

Laden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Happy-Haus im PDF-Format hier.